15. - 18. April 2020

Congress Center
Rosengarten Mannheim

Abstract-Eingabe

Die Abstract Einreichung startet am: 14. Oktober 2019

Der Kongress findet vom 15. bis 18. April 2020 mit dem Tagungsthema „Der multimorbide Herzpatient – eine zunehmende Herausforderung“ statt. Kongresspräsident ist Prof. Dr. Nikolaus Marx aus Aachen. Alle Einreicher, die  unter 35 Jahre sind, werden automatisch für den Hans-Blömer-Young Investigator Award für klinische Herz-Kreislaufforschung oder Rudi-Busse-Young Investigator Award für experimentelle Herz-Kreislaufforschung nominiert. Hierfür ist es zwingend notwendig, dass Geburtsdatum des Erstautoren anzugeben. Die Auswahl der Abstracts erfolgt anhand der abgegebenen Gutachterbewertungen . Alle anderen Abstracts werden einer freien Vortragssitzung oder einer Postersession zugeordnet.

Otto-Hess-Promotionsstipenidaten müssen anstelle eines Abschlussberichts ebenfalls ein Abstract einreichen.
Neu: Eine Auswahl der entsprechenden Präsentationsform ist nicht mehr notwendig. Ihre Abstracts werden automatisch gefiltert.

Alle DGK-Stipendiaten, die von uns benachrichtigt wurden, müssen ebenfalls ein Abstract einreichen. Dies wird als Freier Vortrag auf der Tagung präsentiert.
Neu: Eine Auswahl der entsprechenden Präsentationsform ist nicht mehr notwendig. Ihre Abstracts werden automatisch gefiltert.

Hinweise zur Abstract-Eingabe

Abstracts dürfen nicht in gekürzter und/oder veränderter Version bereits auf anderen Tagungen/Kongressen publiziert sein.

Sie müssen versichern können, dass Sie bei Versuchen an Menschen die revidierte Deklaratioin von Helsinki und bei Versuchen an Tieren das Tierschutzgesetz beachtet haben.

Abstract-Titel: Maximal 200 Zeichen inkl. Leerzeichen.

Abstract-Inhalt: Maximal 3500 Zeichen inkl. Leerzeichen.

Tabellen: Inhalt inkl. Leerzeichen fallen ebenfalls unter das Limit von 3500 Zeichen.

Grafiken: Dateigröße nicht größer als 2 MB. Zugelassene Formate sind JPG, GIF und PNG.

Formatierung: Bitte kopieren Sie Texte nicht direkt aus Word heraus. Kopieren Sie Word Texte zuerst in einen Editor (Notepad) und dann in die Abstract-Eingabemaske. Dabei geht die Formatierungen verloren.

Sprache: Sie können Ihr Abstract sowohl in Deutsch als auch in Englisch einreichen.